International Projekte

PIR heißt Brücke – und der Verein versteht sich als Brückenbauer, insbesondere zu den von Krieg betroffenen Gebieten in Nord- & Ostsyrien/Rojava und Kurdistan-Irak, um dort Not zu lindern und humanitäre Hilfe zu leisten.

In diesen sog. „Kurdengebieten“, wurde der IS unter großen Opfern besiegt. Sie erinnern sich an den Krieg um Kobane. 5 Monate dauerte der Kampf der Kurdinnen und Kurden gegen diese Barbaren und er war siegreich. Sie bauten ihre Dörfer neu auf und errichteten eine Gesellschaft, in der Kulturen und Religionen friedlich miteinander leben. Kontaktieren Sie uns.

Wir organisieren Trauma-Workshops und Englischkurse und unterstützen die Föderation der Kriegsversehrten. Dort sind jene 5.000 junge Menschen organisiert, die im Kampf gegen den IS Gliedmaßen verloren haben. Siehe weitere Infos hier.