Nordsyien Projekt 4 – Sondierung der Hilfslieferung & Pilotprojekte

Im August 2021 reisten wir wieder in die Kurd*innengebiete Nordsyriens. Wir immer waren hatten wir Unmengen an Gepäck, da Austrian Airlines uns freundlicherweise Übergepäck genehmigt. So konnten wir Corona-Ausrüstung, medizinische Artikel und Winterkleidung mitnehmen und an Heyva Sor a Kurd übergeben.

Wir konnten uns vor Ort davon überzeugen, dass unsere Hilfslieferung gut angekommen ist.

Für das Vertriebenencamp Washokani konnten wir ein Pilotprojekt abwickeln: Ein Solarpanel für Warmwasser wurde in unserer Anwesenheit installiert und sorgt nun dafür, dass fünf Familien im kalten Winter zumindest einmal wöchentlich warm duschen können. Wir konnten verlässliche Partner vor Ort persönlich sprechen und sämtliche aufkommende Fragen lösen.

Wir danken den GRÜNEN von Bad Vöslau herzlich für die Finanzierung des Panels!

Weiters planen wir die Pflanzung von vorerst 156 Bäumen im Camp Serekaniye. In der Steppe ist es im Sommer glühend heiß. Einfach unerträglich mit bis zu 50 Grad im nicht vorhandenen Schatten. Wir konnten Spendengelder bei unserer Vertrauensperson hinterlegen. (Herzlichen Dank für die Spende von Peter Stippl!) Die ca. 1,50 hohen Bäume werden Anfang November gepflanzt. Für das Graben der Löcher und das anfängliche Gießen sorgt die Autonomieverwaltung.

Auch möchten wir den kleinen Spielplatz für die 10.000 Kinder im ersten Camp überdachen lassen. Im Sommer muss er um 12 Uhr mittags geschlossen werden, weil sich die metallenen Geräte extrem erhitzen. Die Überdachung würde auch im Winter vor Regen und Schnee schützen.